Walther Reichert - Bauunternehmungen :: Referenzen

Referenzen

Ernst-Horn-Straße 12 c - d  bis  18 c - d

 

Bauvorhaben: Energetische Sanierung von 65 WE , Ernst-Horn-Straße in Hamburg
Auftrag: WDVS-, Dämm-, Abbruch- und Ausbauarbeiten
Baujahr: 2012
Bauherr:

Baugenossenschaft Hamburger Wohnen eG in 22525 Hamburg

Architekt:

Baugenossenschaft Hamburger Wohnen eG in 22525 Hamburg

Auftragsvolumen: 1.474.000,- Euro

 

Beschreibung   

Im Zuge der energetischen Sanierung der 65 WE, mit Einbau einer kontrollierten Wohnraumlüftung, wird von der Fa. Walther Reichert die gesamte Fassade (ca. 5600m²) mit einem WDVS-System gedämmt. Um die hochwertige Optik zu behalten, erhält die gesamte Fassade, mit Ausnahme der Loggien, Klinkerriemchen, wobei nach Vorgaben des Bauherren eine nur für dieses Bauvorhaben gewählte Sortierung zum Einsatz kommt. Weiterhin werden die Decken aller Kellerräume und Kellerflure gedämmt. Um die oberste Geschoßdecke zu dämmen, wird die gesamte, sehr ungewöhnliche Dachkonstruktion, bestehend aus Betonfertigteil-Gewölbesteinen mit oberseitiger Heraklith-Platte und Abklebung abgebrochen und erhält anschließend bauseits ein gedämmtes Pultdach. Für die Abbrucharbeiten sind von der Firma Walther Reichert ca. 300m³ Abbruchmaterial zu transportieren, was in sofern problematisch ist, da das 145m lange Gebäude etwa 75m von der Straße zurückliegend, an einen Bahndamm liegt und neben den Fußwegen nur an einem Kopfende eine befahrbare Erschließungsstraße hat. Um den gesamten Transport des Abbruchmaterials, aber auch der Gerüste und des WDVS zu erleichtern, wird auf halber Gebäudebreite eine Baustraße zum Bauvorhaben gebaut und ein Turmdrehkran aufgestellt. Da dieser Turmdrehkran mit seinem Ausleger über die rückwärtige Gleisanlage drehen wird, wird in Abstimmung mit der DB eine elektronische Laufkatzenbeschränkung montiert und programmiert.

Als weitere Maßnahme ist der Umbau einer alten Technikzentrale im Dachgeschoß zu einer kleinen Mieterwohnung geplant, für die von der Fa. Walther Reichert die Trockenbau,- Estrich- und Fliesenarbeiten ausgeführt werden.

Die Fertigstellung der gesamten Sanierundmaßnahme ist für November 2012 geplant.